Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

0

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

0
Feinste Materialien
Faire Arbeitsbedigungen
Hochwertige Qualität
Wir lieben was wir tun

Material

EIN GESPÜR FÜR DAS LIEBLINGSSTÜCK

Bei ANNAMARIAANGELIKA macht die Faser den Unterschied: Denn ohne eine gute Faser, wäre keines der AMA-Kleidungsstücke das, was es heute ist.

Seit Beginn des Slow-Fashion Labels haben Natürlichkeit und Haptik für die AMA-Designerin einen ganz besonderen Stellenwert. Für Julia ist es essentiell, dass sich ein Kleidungsstück gut auf der Haut anfühlt und man es gern spürt. Denn ein Strickpulli wird nicht allein durch das Design zum Lieblingsstück, sondern vor allem durch das Gefühl, das es auf der Haut hinterlässt.

Naturfasern stehen bei ANNAMARIAANGELIKA daher nicht nur für einen hochwertigen Rohstoff, sondern auch für ein ganz besonderes Gefühl!

 

NATUR PUR: ALPAKA-WOLLE DAS „VLIES DER GÖTTER“

Synthetische Materialien sucht man bei uns vergeblich. Für unsere ANNAMARIAANGELIKA-Kollektionen verwenden wir 100 % nachwachsende Naturfasern. Als Slow-Fashion Label sehen wir unsere Verantwortung darin, jedes Lieblingsstück durch die Wahl unserer Materialien zum einen besonders langlebig zu gestalten. Zum anderen möchten wir es am Ende seines Lebenszyklus wieder in den biologischen Wertstoffkreislauf integrieren. Das bedeutet, dass bei uns bis zum Etikett alles biologisch abbaubar ist.

Am liebsten verwenden wir für unsere Kleidung Alpaka-Wolle. Peruanische Alpaka-Wolle um genau zu sein. Denn in 5.000 Metern Höhe braucht es in vielerlei Hinsicht einen besonderen Schutz, um den vorherrschenden Witterungsbedingungen Stand zu halten. Es braucht Langlebigkeit, Qualität und Strapazierfähigkeit. Eigenschaften, die den Slow-Fashion Gedanken prägen und denen wir uns mit unserem Label ANNAMARIAANGELIKA verschrieben haben. Die Haltung der Alpakas in freier Wildbahn und mangelnde Futtermittelkontrollen machen jedoch jede Zertifizierung der Alpaka-Wolle bis dato leider unmöglich. Dennoch ist unsere Alpaka-Wolle aus Peru “Natur pur”. Dort wo keine Alpaka-Wolle zum Einsatz kommt, verwenden wir hauptsächlich Baumwolle aus Restgarnen. Sollten wir doch einmal “neue” Baumwolle kaufen müssen, was selten vorkommt, ist diese GOTS-zertifiziert.

Doch was ist es denn nun genau, was Alpaka-Wolle so besonders macht? Wieso „Vlies der Götter“? Und warum machen wir mit Alpaka-Wolle in unseren Kleiderschränken alles richtig?

 

Da wären unbedingt ihre besonderen Thermo-Eigenschaften zu erwähnen. Hohlfasern machen es möglich. Im Winter fungieren sie wie ein Wärmespeicher, der zusätzlich vor Kälte isoliert. Im Sommer bieten sie Schutz vor Überhitzung und wirken kühlend. So lässt es sich nicht nur für Alpakas aushalten. Die Wolle ist zudem feuchtigkeitsregulierend. Denn Alpakas lieben es nicht nur warm, sondern auch trocken. Die Hohlfasern nehmen Feuchtigkeit auf und geben Sie regulierend nach außen ab. Und dank ihrer Eiweißstrukturen und ihrem geringen Wollfett-Anteil, haben auch Bakterien keine Chance. Die Fasern wirken so auch geruchsneutralisierend und antiallergen.

Und das ist noch nicht alles: Die einzigartige Faserstruktur hat weitere fantastische Vorzüge. Nämlich einen äußerst angenehm weichen und antistatischen Tragekomfort. Kein Kratzen. Kein Pilling. Und keine abstehenden Haare. Stattdessen die leuchtenden und langanhaltenden Farben eines echten Premiumprodukts mit integriertem UV-Schutz. Denn tatsächlich ist die biochemische Zusammensetzung der Alpaka-Wolle undurchlässig für UV-Strahlen. Spannkraft und Robustheit machen sie obendrein schmutzabweisend und strapazierfähig. Ein wahrer Allrounder.

 

BAUMWOLLE UND SEIDE – GUT DING WILL WEILE HABEN

Für das Innenfutter unserer Mützen nutzen wir GOTS-zertifizierten Baumwolljersey. Um Müll zu vermeiden, verwerten wir dazu jegliche Restgarne aus Baumwolle, auch wenn diese Mal nicht Bio sind. Wir stehen zu unserem Zero Waste-Konzept und legen viel Wert auf dessen Umsetzung.

Ja, wir verwenden auch Seide. Wenn sie unseren Ansprüchen genügt: Peace-Silk, Fair Trade und kbT Bio-Seide und nach überwiegend GOTS-zertifizierten Standards in Indien hergestellte Seide. Damit nichts unverbraucht bleibt und weil Upcycling ein wichtiger Bestandteil unseres Zero Waste-Ansatzes ist, verwenden wir zudem Seide aus vorhandenen Kleidungsstücken.

Peace-Silk bedeutet, dass sowohl die Seidenzucht als auch die Seidengewinnung gewaltfrei erfolgt. Für uns ist unabdingbar, dass jede Seidenraupe unter kontrolliert biologischer Tierhaltung (kbT) die Möglichkeit erhält, zum Schmetterling zu werden. Erst wenn der Kokon verlassen wurde, geht es in die chemiefreie Weiterverarbeitung. Zwei bis vier Wochen kann dies dauern, bis der Schmetterling aus dem Kokon schlüpft. Und diese Zeit haben wir bei ANNAMARIAANGELIKA!

 

Besuche uns bei Instagram
Die Slow-Fashion-Philosophie von ANNAMARIAANGELIKA

Wir verwenden nur die besten Materialien, damit Du Dich viele Jahre lang an ihnen erfreuen kannst. Wir garantieren unseren versiertern Strickerinnen und Strickern gute Arbeitsbedingungen und genügend Zeit, um Strickmode von herausragender Qualität zu produzieren. Wir haben keine Eile, niemand jagt kurzlebigen Trends hinterher. Wir lieben, was wir tun. Und wir wollen alles zelebrieren: Die Menschen, die Orte und die zahlreichen inspirierenden Momente, die unsere faire Mode zum Leben erwecken.

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

0